Feuerwehr Ehlhalten

Neben Brandbekämpfung und technischer Hilfeleistung gehört auch die Abwehr von gefährlichen Stoffen und Gütern zu den Kernaufgaben der Feuerwehr.
Für diese Zwecke ist in Bremthal der GW-L2 U mit der notwendigen Beladung für einfache Gefahrgut-Einsätze stationiert.
Um auch bei knapper Personaldecke effektive Hilfe gewährleisten zu können, müssen die Wehren der anderen Eppsteiner Stadtteile ebenso mit dieser Ausrüstung umgehen können.

Daher fand sich die Ehhaltener Feuerwehr trotz leicht regnerischem Wetters am Samstag den 24.05.2014 zu einer Tagesübung ein.

Neben der Erläuterung einiger Grundlagen zum Thema Gefahrgut wurde zunächst die Beladung des Fahrzeugs detailliert inspiziert und erklärt.

GW-L2 U


Hier findet sich vor allem Ausrüstung zum
- Eigenschutz
- Abdichten von Behältern
- Auffangen und Abpumpen von gefährlichen Stoffen

 

Beladung

Anschließend wurde in kleineren Gruppen das Abdichten mit pneumatischen Dichtkissen, der Aufbau einer Pumpenstrecke mit der Membranpumpe und der Umgang mit der Faßpumpe trainiert.

 

Membranpumpe

Nach dem Mittagessen ging es dann mit einer umfassenderen Übung weiter. Im Vordergrund stand hier der prinzipielle Aufbau und Ablauf bei einem CSA Einsatz.
Entsprechend wurde an der angenommenen Unglücksstelle eine weiträumige Absperrung mit darin enthaltenem Dekon-Platz errichtet und beispielhaft der grundsätzliche Ablauf eines Einsatzes mit anschließender Dekon dargestellt.

Absperrung mit Dekon

Nachdem alles wieder abgebaut und verladen war, fand die Übung schließlich am späten Nachmittag ihr Ende.


Glossar:

ABC Einsatz
Einsatz mit Gefahren durch atomare, biologische oder chemische Stoffe (=Gefahrgut)
Gefahrgut / gefährliche Stoffe und Güter
  Alle Arten von Substanzen, von denen eine größere Gefahr ausgeht (atomar, biologisch oder chemisch). Oft auch nur Öl als Gefahr für die Umwelt.
GW-L2 U
  Gerätewagen Logistik 2 Umweltschutz
CSA
  Chemiekalienschutzanzug
Dekon
  Dekontamination: Entfernen von gefährlichen Verunreinigungen (Kontaminationen)